Touristen-Check in Ägypten: "Die machen alles für Geld!"


Urlaubspolizist Peter Giesel war für „Achtung Abzocke“ unterwegs in Kairo und Hurghada, und siehe da: Auch der gemeine Ägypter will den Touristen nur an den Geldbeutel. Kamele, Krokodile, tote Könige – alles viel zu teuer. Und dann wird Giesel auch noch beinahe im Roten Meer überfahren. 

Achtung Abzoge Hurghada

Pyramide mit Lieferanteneingang

Diesmal wurde Peter Giesel von Kabel Eins in die Wüste geschickt, Ägypten für Anfänger. Schon in den ersten Minuten in Kairo erwischt ihn ein Insider, der angeblich den Hintereingang zu den Pyramiden kennt. 20 Euro pro Stunde und Person für eine Exklusivführung, „das ist der offizielle Regierungspreis“, versichert man Giesel.

Die Tour zum Weltwunder endet mit einem wunderlichen Preis: 31 Euro pro Person, weil es eben doch länger gedauert hatte als angekündigt. Später erfahren sie, dass der offizielle Regierungspreis bei 17,50 Euro pro Stunde und Person liegt. „Machen Sie das nicht wieder“, rät Giesel dem agyptischen Insider mit ausgestrecktem Zeigefinger: „Ich warne meine Zuschauer vor Ihnen!“

Handelskurs: Basar für Dummies

Auch vor anderen ägyptischen Touristentreibern muss Giesel sein Publikum warnen: Handgefertigter Papyrus mit 40 Prozent Rabatt sind in der Regel kein Schnäppchen, sondern trotz angeblicher Reduzierung immer noch fünf Mal teurer als der offizielle Regierungspreis im staatlichen Papyri-Laden. Ägyptisches Parfum, auf der Strasse zusammengepanscht, kann Allergene Stoffe enthalten. Wer, Bitteschön, kann denn so etwas ahnen?

Der Khan el-Khalili, grösster Nippes-Markt Ägyptens, ist Trainingslager für alle Schwaben im Geiste. Der von Giesel befragte Basar-Profi rät: Das Einstiegsgebot ganz unten ansetzen. Schlägt der Händler sofort ein, war man noch nicht weit genug unten. Will er mehr, einfach gehen.

Und dann warten, bis der Händler hinterherläuft. „So macht Feilschen Spass“, freut sich Giesel. Ledertasche, Schmuckschatulle und Nofretete-Teller ersteht er so, alles gleich in doppelter Ausführung: Das wird auch den Kabel-Eins-Controller freuen.

Einmal Mumien-Grabschen

„Die machen alles für Geld“, findet Giesel im Tal der Könige heraus: Wer die Sicherheitsleute schmiert, darf dort die Mumien fotografieren und sogar anfassen. „Hier wird an allem, wirklich allem verdient“, urteilt der Abzock-Experte am Ende der Tour verblüfft. Wer will, kann übrigens für 15 Euro – offizieller Regierungspreis – im Tal der Könige das sogenannte Foto-Ticket erstehen und ganz legal knipsen. Wer also nicht nach der Hintertür sucht, weil Geiz immer noch so geil ist, zahlt letztendlich weniger. Lustig.

Beim Tauchen im Roten Meer wird Giesel beinahe von einem fremden Tauchboot überfahren, so gross ist das Touri-Gedrängel oberhalb der Korallenwelt. „Das war ein doofer Ausflug“, sagt er danach kindlich-beleidigt. „Das hat mir keinen Spass gemacht.“ Und dann stellt der Profi-Tourist auch noch fest, dass der Tauch-Trip im Internet sehr viel günstiger zu buchen gewesen wäre. Nicht lustig.

Quelle: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-achtung-abzocke-tv-kolumne-dummy_id_10938776.html

Mit uns wird Ihr Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis

Karibik Feeling Hurghada

Ägypten ist ein Paradies für Strandurlauber, die einen entspannten Urlaub verbringen möchten. Doch Ägypten hat noch vieles mehr zu bieten als nur schöne Strände und Sonne.

Wenn Sie während ihres Urlaubs in Ägypten Ausflüge machen möchten, haben Sie die Wahl zwischen vielen attraktiven Zielen. Dieses Land besitzt kulturelle Schätze aus längst vergangenen Zeiten wie die Pyramiden und die Sphinx, riesige Wüstengebiete, die sich für abenteuerliche Touren anbieten, und nicht zuletzt Küstenorte, vor denen einige der schönsten Tauch- und Schnorchelgebiete der Welt liegen. Von der Strandliege aufstehen und einmal die Umgebung erkunden lohnt sich daher auf jeden Fall!

Unsere Touren: