Geld Wechseln Hurghada

Geld und Währung

Ägyptens offizielle Währung ist das ägyptische Pfund – kurz: L.E. oder EGP. Ägyptische Pfund ist die offizielle Landeswährung, internationales Kürzel: EGP. Ein Pfund unterteilt sich in 100 Piaster. Es finden sich Banknoten im Wert von 1, 5, 10, 20, 50, 100, 200 Pfund und zu 5, 10, 25, 50 Piaster. Münzen werden zu 1 Pfund und zu 5, 10, 20, 25, 50 Piaster ausgegeben, haben allerdings im täglichen Zahlungsverkehr kaum mehr eine Bedeutung. Namhafte Hotels akzeptieren mitunter auch US-Dollar oder Euro als Zahlungsmittel.

Geld abheben in Ägypten per EC-Karte

Während viele Hotels und Restaurants eine Kreditkarte als Zahlungsmittel bevorzugen, lässt sich mit der EC-Karte an den meisten Geldautomaten Geld abheben, vorausgesetzt der Automat verfügt über das entsprechende Maestro- oder Cirrus-Logo

Währung Ägypten

Ein Punkt, der beim Geld abheben in Ägypten per EC-Karte unbedingt beachtet werden sollte, sind die hohen Gebühren, die von den meisten Hausbanken für Bargeldverfügungen an den ägyptischen Geldautomaten erhoben werden. Ein gängiger Standard dieser Auslandseinsatzgebühren liegt zwischen 5 € und 10 € pro Abhebung, was bei häufigeren Abhebungen kräftig auf die Reisekasse drücken kann. Am besten informiert man sich diesbezüglich den Gebühren bei der Bank.


Wer eine EC-Karte besitzt, muss diese unter Umständen von seiner Bank für Ägypten freischalten lassen, da wir ausserhalb von Europa liegen.

Lesen Sie dazu auch diesen Artikel: www.tourexpi.com

Währung Ägypten

Wichtig: Bankkarten, welche mit einem V PAY-Logo versehen sind, werden nur innerhalb Europas akzeptiert.

Währung Ägypten

Im Gegensatz zu Europa oder Amerika werden hier noch nicht überall Kreditkarten akzeptiert. Mit der Kreditkarte kann man natürlich an jedem Geldautomaten mit der Karte Bargeld abheben, vorausgesetzt man weiss seinen PIN. Der Geldautomat gibt jedoch nur Ägyptisches Pfund (da Landeswährung) ist raus - also keine Euros. 


Idealerweise hebt man Geld in Ägypten mit einer Kreditkarte ab, die das weltweite Abheben kostenfrei ermöglicht. Einige deutsche Banken bieten diese Kreditkarten aufgrund der hohen Nachfrage komplett kostenfrei an – ohne Kontoführungsgebühren und Jahresbeitrag - andere hingegen verlangen wieder Gebühren.

Geld Wechseln Hurghada

Die Geldausgabeautomaten akzeptieren in der Regel:
- Euro-Banknoten (manchmal nicht die neuen 50.00 €-Scheine)
- Maestro-Card (wenn von dem eigenen Kreditinstitut freigeschaltet)
- Kreditkarten (Visa, Master-Card usw.)
Beim Einsatz der Maestro-Card berechnet das eigene Kreditinstitut in Deutschland i.d.R. Gebühren in der Grössenordnung von 5 Euro und mehr, unabhängig des  Auszahlungsbetrages.

Wie wechselt man Geld am Automaten?

Da ohnehin nur 5000 Pfund eingeführt werden dürfen, erübrigt sich die Frage, ob es sinnvoll ist, schon in Deutschland in die Landeswährung zu tauschen. Besser man tauscht direkt an den Automaten oder Banken in Ägypten. Ferner bieten auch grössere Hotels in den Touristenorten das Wechseln von Euro, Dollar oder Britischem Pfund in Ägyptische Pfund an.
 
Touristen, die noch nicht so erfahren sind, haben meistens Schwierigkeiten, an kleine ägyptische Geldscheine (1 L.E, 5 L.E, 10 L.E und 20 L.E) heranzukommen. Dieses Problem kann Grundsätzlich bei einer Bank umgehen werden.


Geld Wechseln Hurghada

Sicherheit beim Geld abheben in Ägypten

Ausserhalb der Touristengebiete sollte beim Umgang mit Geld sowie beim Geld abheben eine erhöhte Vorsicht herrschen. Hantieren Sie nach dem Abheben nicht lange mit dem Geld herum, sondern verstauen es schnell an einem sicheren Ort am Körper. Aufgrund vergangener Unruhen ist gerade bei Ausflügen fernab der touristisch erschlossenen Gegenden Vorsicht angebracht.

Vermeiden Sie es auch, teuren Schmuck oder goldene Uhren zu tragen, wenn Sie sich ausserhalb der gut bewachten Ferienorte bewegen. 

Euro Hurghada

Tipp

Durch das bezahlen mit Euro und Dollar schadet man dem Land, der Wirtschaft und somit auch den Menschen dort. Schliesslich bezahlt man in Deutschland ja auch nicht mit Quetza oder Peso. Am sinnvollsten wäre es, wenn man alles in Ägyptische Pfund bezahlen würde.

 

Da aber auch in Hurghada mittlerweile viel in Dollar ausgezeichnet ist kann man auch mit Ein-Dollar-Noten bezahlen. Ein-Dollar-Noten sind unter anderem auch gut um Trinkgeld zu geben.

Und es gibt noch einen Vorteil: Die Dollarscheine können auch an Geldautomaten zum offiziellen Bankkurs ohne Verlust in Ägyptische Pfund getauscht werden. 

 

Wichtig: Ein Eurostück wird zwar überall auch als Zahlungsmittel akzeptiert, aber keine Bank wechselt den Ägyptern die Münzen, so dass sie dann Urlauber bitten müssen, die Münzen in Scheine zu wechseln.

Trinkfeld Hurghada (Ägypten)

In Ägypten leben viele Menschen am Existenzminimun. Viele Urlauber glauben, dass die Ägypter, die in der Tourismusbranche arbeiten zu den besser Verdienenden gehören. Doch dieser Schein trügt. Gerade in den Tourismus-Hochburgen wie Hurghada verdienen die Menschen oft nicht einmal genug, um ihre Familie ausreichend zu versorgen.

Auch wenn der Tourismus in Ägypten in den letzten Jahren enorm zugenommen hat, gibt es immer noch Menschen, die in bitterer Armut leben. Daher freut sich jeder Ägypter über ein Trinkgeld, das im arabischen Sprachraum als Bakschisch bezeichnet wird. Bakschisch ist einer der Wörter, die Sie in Ägypten auf jeden Fall lernen werden. 

Die Ägypter sind höfliche, sehr zuvorkommende Menschen, die jedoch als Zeichen dafür, dass ihre Arbeit anerkannt wird, ein Trinkgeld erwarten. Zwar würden die Ägypter aus Höflichkeit nicht auf das Bakschisch hinweisen, jedoch freuen sie sich enorm über eine kleine Zuwendung.

Währung Ägypten